Fehler/Info's/Anregungen an:
last update: 15.06.2016 / Besucher: 39753 (46646)
Haftungsausschluss
Die Drehzahl sollte beim Gang rausnehmen und rollen lassen ca. 1200-1750 RPM haben. Beim Bremsen/stehen, sollte sie wieder auf ca. 900RPM fallen. Wenn du den Gang raus nimmst/Kupplung trittst, wird die Drehzahl erhöht gehalten, fallst du nur den Gang wechseln willst. (Zwischengas)

Also Gang drinne lassen und Motorbremsung nutzen. Kupplung erst treten, wenn die Drehzahl so um 1000-1200 liegt. (Kupplungspedalschalter prüfen!)

War vor kurzem die Batterie leer? (Oder Sicherung defekt? Oder noch defekt? 3A Sicherung für ECU)
Wenn das Steuergerät die Daten verliert, spinnt die Drehzahl öfters rum. Da hilft oft das Steuergerät neu anlernen.

Batt ab -> Licht an -> 5 Min. warten -> Licht aus -> Batt ran -> Motor starten -> 2 Min. im Leerlauf laufen lassen -> Drehzahl bei 2.000RPM für 2 Min. halten -> Motor wieder 2 Min. im Leerlauf drehen lassen -> dann ca. 50km fahren (Stadt, Land, BAB alles so nen bisschen)

Wenn du kannst, den Wagen eine Lange Stecke z.B. nen Berg mit eingelegtem Gang runterrollen lassen ohne Gas zu geben. (max. 50-80 km/h 4./5.Gang). Die Abfahrt sollte moglichst lang sein. Bei uns ist eine Strecke (6 km lang) die hat nur leichtes Gefälle, aber genug damit der Wagen die Geschwindigkeit hält. Zum einfahren ideal... (anlernen der Schubabschaltung)

Bringt auch dies keinen Erfolg, ist die Isolierung der Zuleitung des Drosselklappenpotientometers und die Steckverbindungen zu prüfen, bzw. ggf. das Poti zu ersetzen! Allerdings kommt ein spinnendes Poti selten vor. Zumindestens wenn nur die Leerlaufdrehzahl nicht stimmt. Meist tritt ein Ruckeln bei Pedalstellungsänderung auf.

zurück / Home Johnes.eu © Johnes
Rechtlicher Hinweis:
Ich weise darauf hin, dass ich mich von den Inhalten der von mir verlinkten Seiten distanziere! Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist allein deren Verfasser verantwortlich.  (mehr Infos/Disclaimer...)